Rezension Dein für Immer von Emma Wagner

                                                       Quelle: Autorin Emma Wagner
ISBN:9781980942580
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:452 Seiten
Verlag:Emma Wagner
Erscheinungsdatum:01.07.2018
Ebook:0.99 Euro
Taschenbuch: 16,90 euro 

Klappentext:
1976 in Argentinien: Nino und Clara treffen erneut aufeinander. Bereits vor einiger Zeit brach Nino ihr Herz und auch jetzt verhält er sich wieder alles andere als vernünftig. Das Blatt wendet sich für das junge Paar, sie verlieben sich ineinander, ihre Liebe steht unter keinem guten Stern. Übersteht deren Liebe die überaus stürmische und schlechte Zeit?
2018 in Deutschland: Ben ist Journalist und auf der Jagt nach Beiweisen für einen Anschlag, den ein wohlhabender Unternehmer verübt haben soll, dazu nutzt er zuerst Isabells Vertrauen aus. Als er sich ebenso wie Isa verliebt und sein Job nur für Ärger sorgt, wendet sich auch dort das Blatt.
Sie kommen hinter ein Familiengeheimnis, das sich auch auf ihre Zukunft auswirkt.
Das ist der dritte Teil einer Reihe, aber er kann unabhängig von denn anderen gelesen werden, da alle Geschichten ineinander abgeschlossen sind.



Das Cover:
Es ist einfach ein sehr harmonisches Farbspiel und spiegelt die Gefühle und Leidenschafft sehr gut wieder.

Meine Erwartungen an dieses Buch:

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch der Autorin Emma Wagner, da ihre Geschichten ans Herz gehen , einen fesseln und sehr viel Liebe zum Detail in denn Büchern steckt. Auch die Charaktere sind immer sehr detailliert ausgearbeitet und man kann sich als Leser auf sie einlassen.

Meine Meinung:

Meine Erwartungen wurden hier wieder mal übertroffen, es war ein Wechselbad der Gefühle und ich war mit der Geschichte eins. Fieberte mit denn Charakteren mit und sie nahmen mich in ihre Familie auf, so fühlte ich mich jedenfalls.

Die Handlung war immer in Ich Form geschrieben und zeigte sowohl die Gegenwart, wie die Vergangenheit auf, sodass keine Fragen offen blieben und die Charaktere sich noch genauer vorstellen konnten.

Clara ist eine Frau, die manchmal sehr stur ist, aber sie hat das Herz am rechten Fleck und ist sehr tierlieb. Sie wirkt auch zeitweise sehr traurig und sehr verletzt und ich denke das überspielt sie mit ihrer sturen Art manchmal. Dennoch mochte ich sie sehr gerne und wollte mehr von ihr und ihrem Leben und ihren Herzensangelegenheiten wissen.

Nino mit dem habe ich mich am Anfang sehr schwergetan, er kommt als Bad Boy rüber und wirkte teilweise arrogant und unnahbar. Aber im Laufe der Geschichte hat er sich immer mehr geöffnet.

Ben ein toller Mann wie ich fand, leider hat er schon viel erlebt in der Vergangenheit und man merkt, dass ihn was bedrückt.

Isabel wirkt taff und manchmal zu übereifrig wie ich fand, aber auch sie hat viel in der Vergangenheit erlebt, aber sie öffnet sich im Laufe der Geschichte, zeigte ihre, waren Gefühle.

Die Geschichte erzählte zwei Liebesgeschichten einmal Nino und Clara und Ben und Isabel, ich habe mit allen mitgefiebert und konnte das Buch nicht mehr weglegen, es hat mich fasziniert. Auch die verschiedenen Handlungsstränge und Geheimnisse, die im Laufe der Geschichte ans Licht kamen, waren sehr temporeich und gut zu lesen. Mit dem Ende der Geschichte hatte ich nicht gerechnet, war aber dennoch fasziniert.
Die Autorin schafft es immer wieder ihre Charaktere zum Leben zu erwecken und ich fühlte mich zuhause und denn Charakteren sehr nahe.

Mein Fazit:
Ein Buch was mich fasziniert, beeindruckt und nicht mehr losgelassen hat. Auch der Tango in Agentinnen und die Leidenschaft war deutlich zu spüren. Ich habe das Buch mit Wehmut geschlossen da ich die Charaktere so sehr in mein Herz geschlossen habe. Ein Buch was ich immer wieder lesen werde.Wer Liebesromane liebt wird auch diesen Verschlingen.

😻😻😻😻😻