Rezension " Don´t Kiss Ray " von Susanne Mischke




  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (7. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423740264
  • ISBN-13: 978-3423740265
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 13 Jahre
  • 12,95
Leseprobe
Autoreninfo

 Darum geht es ( Zussammenfassung in eigenen Worten):

Der Sänger Ray lernt Jill auf einem Festival kennen und verliebt sich in sie , aber es gibt ein Problem er darf kein Mädchen haben. So steht es im Vertrag. Als es rauskommt das er sich verliebt hat geht das Cybermobbing los. Dem Mädchen werden sachen angedroht . Es gibt sehr viele Hindernisse gegen die beiden Kämpfen müssen.

Meine Meinung:


Sehr intressantes Buch, ich kenne die Autorin eher von Jugendtrhiller daher war ich übberrascht ,das sie auch Jugendromane schreibt. Aber die Geschichte war klasse sehr detalliert ausgearbeitet und es ist eine Geschichte die im wahren Leben spielen könnte. Es ist ein sehr schöner Teenie-Roman.as Buch ist aus der Sicht der beiden Hauptproganisten geschrieben, sie erzählten dem Leser ihre Geschichte
Ray war sehr symphatisch und der Leser merkt genau seine Gefühle, seine Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar, aber irgendwie schon erklärlich.Ray wirkt aussen stark aber seine Entscheidungen sind manchmal sehr schwach, er traut sich nicht zu seinen gefühlen zu stehen und  merkt dies leider erst sehr spät .

Der Leser bekommt einen sehr intensiven Bezug zu denn Charakteren. Jill habe ich sofort ins Herz geschlossen und ich konnte mich mit iher identifizieren. Ihre Gefühle und Ängste wie das Cybermobbing begann habe ich total nah gespürt, als ob es mir passiert in dem Moment.

Es ist eine sehr intensive Geschichte, mit vielen Hindernissen, die, die beiden bekämpfen müssen ,um glücklich zu werden. Die Geschichte ist ein Wechselbad der Gefühle. Einfach toll gemacht und spannend geschrieben.Das Ende hatte ich mir so gewünscht aber durch die verschiedenen Hindernisse die eingebaut waren,  war das Ende sehr unklar, was es spannend machte.

Ich habe das Buch mit einem weinenden Auge geschlossen , weil ich noch so viel mehr über die beiden lesen hätte können und ich traurig war das es zu Ende war.

Das ernste Thema Cybermobbing wurde sehr gut behandelt . Ich werde noch lange an das Buch denken, da es einfach wünderschön war.

💓💓💓💓💓

#Quelle Bild downloads