Rezension: Funkelsee-Flucht auf die Pferdeinsel

    
                                                                                          Quelle: Südpol Verlag

 Produktinformation



Seitenzahl 256
Altersempfehlung 10 - 13
Erscheinungsdatum 20.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943086-36-2
Verlag Südpol Verlag
 Preis: 14,90


Klappentext:
Das Wichtigste für die 13-jährige Malu ist das alte Rennpferd Papilopulus, einsames Überbleibsel des maroden Gestüts Funkelfeld. Doch als die Besitzerin Sybill von Funkelfeld stirbt, muss Malu hilflos mit ansehen, wie ihre Enkelin Lenka das Pferd misshandelt. Malu bleibt nur eins: Um Papilopulus zu retten, muss sie den mysteriösen Schatz vom Funkelsee finden. Aber gibt es den überhaupt? Und wer ist der merkwürdige Junge, der nachts ums Schloss schleicht? Malu kommt einer Verschwörung auf die Spur, die nicht nur ihr eigenes Leben für immer verändern wird ...

Das Cover spiegelt die Landschaft und das Abenteuer wieder . Die Farben hamonieren miteinander .

Meine Meinung:
Abenteuer, Freundschaft und Liebe !!!!

Malu ein 13 jähriges Mädchen hat eine grossse Liebe ihr Reitpferd Papilopulus als sie erfährt das er verkauft werden soll entführt sie ihn und durch die Entführung beginnt das Abenteuer. Sie lernt im Laufe des Buches neue Freunde kennen und ihre Freundschaft zu ihrer besten Freundin versterckt sich und begibt sich mit ihnen auf die Suche nach einem Schatz und entdeckt Geheimnisse und Wahrheiten die ihr Leben verändern.

Malu ist sehr nettes Mädchen, offen und ehrlich und eine totale Pferdenärrin, sie liebt ihr Pferd über alles . Sie wirkt sehr sensibel .Diese Gefühle bringt sie im ganzen Buch rüber , sie ist ein Charakter mit dem sich der Leser identifizieren kann. AUsserdem ist sie sehr hilfsbereit und leicht zu begeistern, wenn sie was intressiert.

Der Schreibstill ist locker und leicht . Die Geschichte sehr detalliert beschrieben und sehr spannend. Diese Spannung hält bis zum Schluss des Buches an . Am Schluss des Buches passiert noch eine Wendung mit dem der Leser nicht gerechnet hätte. Die Geschichte ist voller Gefühle und dem Leser kommt es so vor als ob die Geschichte gerade wirklich passiert, sie wirkt sehr realistisch. Als Leser kann man sich auch sehr gut in die Charaktere hineinversetzten und mit ihnen identifizieren. Man kann ihre Gefühle und Ängste spüren und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, es hat mich nicht mehr losgelassen.Malu hat mich mit ihrer offenen Art mitgerissen und ich hatte grossen Spass mit ihr in das Abenteuer einzutauchen.

Der Leser merkt wieviel Herzblut die Autorin in dieses Buch gesteckt hat .Die Protoganisten haben das Buch zum Leben erweckt. Der Leser ist mittendrin im Abenteuer als Begleiter, nicht als Leser.

Mein Fazit:
Ein etwas anderes Pferdeabenteuer, nicht nur für Jugendliche. Ein Buch voller Spannung, Abenteuer und Geheimnissen und Liebe zu einem Pferd!!!Ein Buch was bewegt und dem Leser in Gedanken bleibt.

Ich spreche hiermit eine Leseempfehlung aus .

☺☺☺☺☺