Buchexpedition " Blut um Mitternacht- Reihe von Petra Teske" Tag 13


Hallo ihr Lieben!!!
Heute ist leider der letzte Tag der Buchexpedition zur " Blut um Mitternacht- Reihe" von Petra Teske. Gestern hat uns die liebe Sarah mehr über das Thema " Glaube und Hoffnung" erzählt, heute dreht sich alles um das Thema "die Wächter".

Wächter gibt es oft in der Mythologie:

                                                   Quelle. Wikipedia

Kerberos:

In der  griechischen Mythologie ist der Kerberos zu finden, auch Höllenhund genannt.  Er bewacht den Eingang zur Unterwelt , damit kein toter herauskommt und kein lebendiger hinein.
Der Kerberos ist ein drei köpfiger Hund, der aber auch vier , fünf oder sogar hundert Köpfe haben.
Cerberus heißt eine Gattung der Familie der Wassertrugnattern mit den vier Arten Cerberus australis, Cerberus microlepis, Cerberus rynchops und Cerberus dunsoni. Dies sind Schlangen, deren Kopf dem eines Hundes ähnelt (zu finden in Australien und Südostasien sowie auf den Palauinseln). Cerberus rynchops trägt auch den deutschen Namen Hundskopf-Wassertrugnatter. Wie alle Wassertrugnattern besitzen die Cerberus-Arten Giftzähne hinten im Maul (Trugnattern) und können auch dem Menschen gefährlich werden. Giftigkeit und Hundsköpfigkeit sind die Referenz zum mythologischen Wächter mit dem Schlangenschwanz. Quelle

Vielen von euch ist dieser Hund von Harry Potter bekannt.
 






Quelle

Heimdall:

Heimdall ist in der nordischen Mythologie zuhause und ist ein Schutzgott und Gott des morgendlichen Sonnen und Tageslichtes.

Heimdall ist Sohn von gleich neun Müttern, den Aegirstöchtern. Heimdall wohnt in den Himmelsbergen Himingbjörg (Himmelsburg), sein Vater ist Odin. Ursprünglich war er vermutlich ein allwissender Himmelsgott.  Heimdall Quelle



In dem Buch  "Blut um Mitternacht" gibt es auch Wächter die jeden kleinsten Regelverstoss melden . Denn auch Vampire haben Regeln. Aurelios ist der oberste Vampir, er bestimmt alle Gesetzte und Regeln in der Vampirwelt.Neue Vampire dürfen nur mit seiner Gehnehmigung erschaffen werden und werden von denn Wächtern 3 Monate beobachtet, diese erstatten dann Aurelios Bericht.

Cornelius ist einer dieser Wächter , Leroy ist ein Wächter in Ausbildung.  Ein Wächter zu werden ist keine leichte Aufgabe.Als Wächter bist du Aurelius verpflichtet und musst nach seinem Willen handeln. Töte und du musst töten.

Die Ausbildung zu einem Wächter ist hart und verlangt denn Anwärtern sehr viel ab und kostet sie auch einiges an Überwindung.Es werden viele Aufgaben warten die eine Herausforderung sind . Diese Aufgaben und diie Erfüllung und Ausbildung spielen in allen Büchern eine Rolle. Die Wächter sind sehr wichtig in diesem Büchern, sie haben eine  wertvolle Aufgabe und sind wichtig für das Vampirreich. 

Leroy hat in seiner Vergangenheit schon viel erlebt, viele seelische und körperliche Quallen nahm er auf sich, um seinen Freund "Julien" zu helfen. Er machte eine harte Zeit durch und wächst in der Rolle als Wächter über sich hinaus. Er lernt mit seiner Kraft, seinem Schmerz seiner Angst umzugehen.Er kommt sehr hart und kalt rüber, er kann schwer seine Gefühle äussern und sein Herz öffnen. Wer aber in seine Seele blickt wird merken das er gar nicht so kalt ist und auch lieben kann.

Interview mit Cornelius und Leroy?


1.Wie kamt ihr dazu  Wächter zu werden ?Wurdet ihr ausgewählt? 
   Und was sind die Auswahlkritierien um Wächter zu werden?
 

Cornelius: Ich habe die Wächter bewundert und zu ihnen aufgeschaut. Immerhin bilden sie die Elite der Vampire. Wächter werden nur die Stärksten unserer Art. Um ein Wächter zu werden, müssen andere Wächter einen bei Aurelius vorschlagen. Damals war es mein größter Wunsch, einer von ihnen zu werden. Ein Vampir stellte den Kontakt für mich her und ich wurde zur Aufnahmeprüfung zugelassen. Bei dieser werden die körperlichen und mentalen Fähigkeiten in unterschiedlichen Prüfungen getestet. Nur wer diese besteht, wird in den untersten Wächterrang aufgenommen. Durch besondere Leistungen hat man dann die Möglichkeit in den Rängen aufzusteigen. Der höchste zu erreichende Rang ist der des letzten Wächters. Aber davon gibt es nur sehr wenige. Sie zählen neben Aurelius zu den stärksten Vampiren die es gibt.

Leroy: Eigentlich rede ich nicht über die Wächter, aber heute mache ich mal eine kleine Ausnahme. Ich bin aus zwei Gründen Wächter geworden. Zum einen, weil sie zum damaligen Zeitpunkt die Elite der Vampire darstellten – und ich gehöre immer zur Elite. Zum anderen setzte Cornelius es voraus, um mir eine persönliche Bitte zu erfüllen. 

2.Wie seht ihr als Wächter aus?
Cornelius: Die Wächter haben einen einheitliche Kleidung und ähnelt einem Kung-Fu Anzug. In den unteren Rängen ist sie schwarz. Bei den letzten Wächtern hellgrau. Dazu tragen wir Brillen mit weißgetönten Gläsern. Dadurch können unsere Feinde unsere Augen nicht sehen, was im Kampf sehr nützlich sein kann.
Leroy: Wie immer, absolut umwerfend.

3.Lieblingsessen ist ja Blut warm oder kalt?

Cornelius: Selbstverständlich warm. Wir sind Vampire und trinken nur von lebenden Menschen.
Leroy: Dem ist nichts hinzuzufügen. Kaltes Blut? Also wirklich ...


4.Könnt ihr euch nur in Vampire verlieben? Oder auch in Menschen?

Cornelius: Rein theoretisch können wir uns natürlich in Menschen verlieben, aber das würde uns Vampiren nur eine Unmenge Probleme einbringen, da es auf das Strengste verboten ist, jemals unsere Identität preiszugeben. Darum suchen wir die Partner lieber unter unseresgleichen. 

Leroy: Ich verliebe mich grundsätzlich nicht.

5.Ist es eine Auszeichnung Wächter zu werden ?

Cornelius: Allerdings. Wie oben schon erwähnt, bilden sie die Elite der Vampire, weil sie direkt Aurelius unterstellt sind. Eine lange Zeit war ich sehr stolz darauf, zu ihnen zu gehören. Doch als ich Aurelius und seine Methode immer besser kennenlernte, änderte es sich. 

Leroy: Es soll den Anschein erwecken, als wäre es eine. Wie Cornelius eben schon sagte, sobald man Aurelius näher kennt, durchschaut ein kluger Mann, wie ich einer bin, was wirklich dahinter steckt.

6.Was für Wünsche Träume habt ihr?

Cornelius: Ich wünsche mir, wieder ein ruhiges Leben zu führen, was durch Aurelius zurzeit leider nicht gegeben ist. 
Leroy: Aurelius in der Sonne brutzeln zu sehen.

7.Ist euch die Arbeit als Wächter wichtig?

Cornelius: Nein, nicht mehr. Früher, bevor ich Aurelius’ wahres Wesen erkannte, war es mir sehr wichtig ein Wächter zu sein. Ich hatte das Gefühl, einer wirklich großen Sache zu dienen. Darum war es für mich ein außerordentliches Privileg, mich als Wächter zu Aurelius’ engeren Kreis zählen zu dürfen. Aurelius ist ein Herrscher durch und durch. Er vermag es zu führen und einem das Gefühl zu vermitteln, als Vampir etwas ganz Besonderes zu sein. Ihm sind Werte und Tugenden sehr wichtig, doch leider gibt es da noch diese andere Seite an ihm. Diese boshafte, grausame und manipulative. Er liebt es, mit anderen seine Spielchen zu treiben. Man kann ihm ohne weiteres einen Hang zum Sadismus zusprechen. 

Leroy: Nein, da muss ich Cornelius widersprechen. Aurelius hat keinen Hang zum Sadismus, er ist ein Sadist. Ebenso ist Aurelius nicht in der Lage zu führen. Eigentlich kann der Mistkerl gar nichts, außer Unheil über die Welt bringen. Aber um auf die Frage zurückzukommen, die Arbeit als Wächter ist mir nur noch in sofern wichtig, weil ich dadurch besser an Aurelius herankommen kann, um diesen elenden Bastard endlich zu vernichten.


Gewinnspielfrage:

  Könntet ihr euch vorstellen ein Wächter zu sein?


So geht's:
Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.


Gewinnspielregeln:
Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz, falls das Paket verloren geht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet 3 Tage nach dem letzten Expeditionsbeitrag 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.


ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!!



 
Hier findet ihr nochmal alle Stationen und die Links der Bücherexpedition im Überblick:




(Autoreninterview)
  
06.12.2016
(Kurze Reihenvorstellung)
07.12.2016
(Das Sonnenlicht)
08.12.2016
(Claires Entwicklung)
09.12.2016
(Leroy und Julien)
10.12.2016
(Gewalt und Alcohol)
11.12.2016
(Wie könnten Menschen von Vampiren erfahren?)
12.12.2016
(Lesungsvideo)
13.12.2016
(Wie ist es ohne Eltern aufzuwachsen?)
14.12.2016
(Rom und das Kolloseum)
15.12.2016
(Unsterblichkeit – Segen oder Fluch?)
16.12.2016
(Glaube und Hoffnung)
17.12.2016
(Die Wächter)