Rezension zu Kompassnadel von J.Helene Krätzner



Produktinformation

  • Taschenbuch: 348 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (1. August 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1536838934
Klappentext:
Kathleen Sander kennt sich mit der Liebe aus. Sie verkauft sie in Tüll gehüllt in ihrer Agentur. Selbst vermeidet sie es aber, Gefühle zuzulassen. Alexander Bishop hat das Thema Liebe abgeschlossen, und der Rest, den ihm das Schicksal gelassen hat, widmet er seinem Sohn Neal. Als Neal Kathleen findet und eine besondere Beziehung zu ihr aufbaut, bindet er damit zwei Menschen aneinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sind die beiden bereit sich für Neal auf eine gemeinsame Reise zu begeben und dem orientierungslosen Kompass ihres Lebens einen Norden geben?


Meine Meinung:

Ich kannte die Autorin noch nicht, aber das Cover viel mir sehr auf darauf hin wollte ich das Buch sofort lesen. Das Cover ist schlicht aber ein echter Hingucker und lässt denn Betrachter vermuten das es ein Buch zum traümen wird. Dies wurde es auch .Ich war nach einem Kapitel gefesselt das lag nicht nur an dem flüssigen,detalierten und gefühlvollen Schreibstill der Autorin. Sondern auch an denn Humor den die Autorin an denn Tag legt, er passt hundert prozentig zum Buch.

Am Anfang der Geschichte waren es noch drei Geschichten von drei verschiedenen Leuten. Die irgendwann ineinander überfliessen. Die Hauptproganisten sind sehr detalliert und ehrlich beschrieben. Sie wirken sehr echt und durch denn Schreibstill kann sich der Leser die Geschichte bildlich vorstellen.

Die Spannung und die emotionalen Gefühle waren von der ersten bis zum letzten Kapitel zu spüren. Das Buch hatte viele unvorhersehbare Handlungen, die teilweise sehr schön waren aber teilweise auch traurig. Es war mit Liebe, Eomtionen , Spannungen, Schicksäle,Neuanfänge und ein bisschen Erotik gespickt.Das Buch hatte keinerlei Kritikpunkte für mich da ich durch ein Wechselbad der Gefühle ging.Der Leser merkt genau wieviel Herzblut und Gedanken sich die Autorin über ihr Buch gemacht hat. Die Kernbotschaft die die Autorin dem Leser vermitteln möchte ist klar zu erkennen.

In der Geschichte geht es auch um einen kleinen Jungen der mir sehr ans Herz gewachsen ist. DIe Charaktere waren sehr genau beschrieben und der Leser kann sich sofort mit ihnen identifizieren ,ihr Handeln und Tun zu 100 Prozent zu verstehen. Das Buch rief sehr viele Gefühle in mir Hoch, ich musste lachen aber auch paar Tränen verliesen mein Auge. Ich war überwältigt, dass das Buch mich in soviel Gefühlsregungen gebracht hat und es hat mich noch Lange beschäftigt. Ich habe es innerhalb drei Stunden inhaliert und war fasziniert.


Die Geschichte zeigt viele Wege und Schicksalsschläge auf wo es sich dennoch um kämpfen lohnt. Ein sehr schöner Satz war: Wer kämpft, kann verlieren, doch wer nicht kämpft hat schon längst verloren.

Ich war überwältigt von diesem Buch und ich werde es defentiv noch mehrfach lesen  und das wird nicht das letzte Buch der Autorin sein was ich gelesen habe.

Quelle:Bild Autorin J.Helene Krätzner im Rahmen der Blogtour.