Perfekt ist jetzt vonTim Tharp

EUR 9,95 € [DE], EUR 10,30 € [A]
dtv Junior
Aus dem Amerikanischen von Jessika Komina und Sandra Knuffinke
368 Seiten, ab 14,
ISBN 978-3-423-71689-5
22. Juli 2016

Rezensionsexemplar von Dtv

Klappentext:
Wo Sutter auftaucht, herrscht super Stimmung. Er ist beliebt bei Jungs und Mädchen, macht aus allem das Beste, lebt voll und ganz im Hier und Jetzt.
Bisher ist er damit ganz gut gefahren. Auch mit dem Whiskey, mit dem er regelmäßig seine Limo verdünnt – beziehungsweise umgekehrt. Bis er eines Morgens in einem fremden Vorgarten aufwacht – ohne Auto, ohne Erinnerung, dafür mit einem Mädchen, das sich über ihn beugt. Das Mädchen ist so ganz anders als alle Freundinnen, die Sutter je hatte: unscheinbar, Typ Streberin. Sie braucht dringend Hilfe, findet Sutter – und übernimmt den Job mal schnell selbst
Meine Meinung:

Sutter ist ein Charakter an denn man sich gewöhnen muss, ich hatte wirklich Probleme mich auf ihn einzulassen. Er wirkt total gelassen und audgelassen, abenteuerlustig. Er wirkt unnahbar. Man merkt aber schnell das er ein Geheimnis hat, das er in Wirklichkeit sehr verwundbar ist  und ein Problem hat mit dem er versucht allen Problemen aus dem Weg zu gehen , der Alkohol.Mir fehlte ein bisschen das detalierte Ausführungen über die Alkohol sucht und ihre Folgen. Sutter war das ganze Buch über nicht sehr offen und der Bezug zu ihm fehlte mir komplett. Hätte mir hier mehr Details gewünscht auch hätte ich gerne Sutter gerne kennen gelernt.

Aimee ist das genau Gegenteil, schüchtern,still,traut sich nicht ihre eigene Meinung zu sagen. Ist eine typische Mitläuferin. Sie war mir von Anfang an symphatisch. Ausserdem ist sie sehr liebenswert und hilfsbereit.Ich konnte mich auf sie einlassen, ihre Gefühle verstehen und ihr Handeln und tun nach voll ziehen.

Die Geschichte an sich ist etwas durcheinander der rote Faden fehlt etwas. Das Ende war nicht wie erwartet aber es war von Sutter zu erwarten. Ich war irgendwie nicht genau sicher auf was die Autorin am Ende raus wollte, was ihre Botschaft war von dem Buch.Es gab irgendwie zwei Möglichkeiten der Botschaft, ich denke aber ich weiss was sie sagen wollte, nur die Botschaft kam nicht zu 100% prozentig rüber . Was ich sehr schade fand da ich die Grundidee klasse fand . Mir fehlte auch das detallierte,auch Sutter hätte noch etwas detallierter Beschrieben werden können. Mir fehlte ausserdem die komplette Entwicklung von Sutter.

Das Buch hat aber dennoch Spuren bei mir hinterlassen,ich musste lange noch drüber nachdenken.

2 1/2 von 5 Punkten

Quelle:Dtv Verlag