Gib`s mir Karma!


                                                          Quelle:aufbau Verlag

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (14. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746632072
  • ISBN-13: 978-374663207

Klappentext:

Das Schicksal hat’s auf Andrea abgesehen: Ihr Freund Leo zieht aus, ihren Job ist sie so gut wie los, und nichts läuft, wie es soll. Doch dann Andrea entdeckt Yoga für sich. Anfangs fühlt sie sich wie eine Nacktschnecke im Zirkus, aber schon bald zeigen Sonnengruß und Kopfstand ihre Wirkung, und Andrea kauft ihrer Yogalehrerin Paula sämtliche Heilsversprechen diesseits des Universums ab. Leider übersieht sie, dass sich hinter Paulas heiterer Fassade ein abgebrühtes Miststück verbirgt. Und als sich dann noch ihr merkwürdiger Mattennachbar Hans als Traumprinz herausstellt, wird’s erst richtig kompliziert.

Das Cover  ist sehr schön, die Farben passen zueinander. Die Marienkäfer bedeuten für mich Glück, Zuversicht. Das Cover ist ansprechend und da es eher schlicht ist fällt es auf.

Meine Meinung:

Das Buch hat Charme, Humor, Liebe, Drama! Also alles was ein gutes Buch braucht.

Die Einführung in das Buch war sehr schön geschrieben, der Leser hat sofort einen Einblick bekommen was ihm in diesem Buch erwartet. Ich habe das Buch schnell durchgelesen da ich von der Geschichte mitgezogen wurde und unbedingt weiter lesen wollte. Es hatte alles was für mich ein gutes Buch braucht es war spannend, sehr gut ausgearbeitet und der Humor fehlte auch nicht.

Die Hauptproganistin Andrea die etwas gewöhnungsbedürftigt ist. Sie ist oft allein und sagen wir mal ein Eigenbrödler.Da ihr die Geselschaft fehlt werden ihre Eigenart immer intensiver. Dies wird intensiver als Leo auszieht. Ihre beste Freundin ist immer für sie da, sie ist sehr herzlich  und würde alles für Andrea tun.  Ab und an tut einem Coco richtig leid wenn sie wieder als Kummerkasten herhalten muss, aber sie ist zu lieb um mal nein zu sagen. Obwohl das vielleicht auch mal wichtig wird. Coco ist eine sehr gute Freundin und wird auch für denn Leser zu einer Freundin.
Andreas Freund Leo passt super zu Andrea da er  charakterlich sehr ähnlich ist. Er ist ausserdem ein richtiges Ekel denn sich keiner als Freund wünscht daher tut mir  Andrea sehr leid. Er ist sehr unzufrieden mit seinem Leben und ist abhängig von Andrea. Als ich mich an die Charaktere gewöhnt habe waren sie für mich wie Freunde, es war spannend ihre Geschichte zu lesen. Nur mit Leo wurde ich nicht richtig warm das änderte sich auch nicht. Aber er ist trotzdem wichtig für die Geschichte.

Die Handlungen der Proganisten waren nachvollziehbar und das Ende unerwartet und spannend. Ich dachte das es anderes endet, aber das Ende war sehr gut gewählt. Leider fehlte mir die Entwicklung der Charaktere etwas.

Die Charaktere sind sehr detalliert beschrieben und ausgearbeitet. Sie wirken sehr real und der Leser kann sich mit ihnen identifizieren oder ein Zusammenhang zu sich und dem eigenen Leben finden.
Die Autorin schreibt sehr flüssig, humorvoll und detalliert. Die Geschichte ist sehr gut ausgearbeitet und verspricht denn Leser ein amüsantes Lesevergnügen.


3 von 5 Punkten