Zwischenreich der Mond ist nah



Kurzbeschreibung
Zwischenreich ist ein düsteres, dystopisches Fantasy-Epos über eine grausame Welt. In dieser Welt gibt es drei Arten von Erdenbewohnern: Vampire, Menschen und Zombies. An oberster Stelle stehen die Vampire, sie beherrschen die Welt. Die Vampire haben ihre Handlanger, ihre menschlichen Hilfskräfte, die gemeinsam mit ihnen unterdrücken, auspressen und zerschlagen. Der Biss eines Vampirs verwandelt Menschen in Zombies. Das ist Shylas Welt. Als sie ein Kind war, wurde auch ihre Schwester geraubt und vergiftet. Shyla hasst die Ordnung der Welt, ihrer Welt, sie hasst die Vampire, sie will deren Herrschaft beenden. Doch noch fehlt ihr die Kraft, sie ist nur ein Mensch. Bis sie eines Tages einem Vampir begegnet, der sich wie sie außerhalb der Ordnung bewegt. Dieser Vampir verändert ihre Welt.
Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich fand das COver schon so schön düster aber ausdrucksstark. Man ist gleich mitten im geschehen von der ersten Seite an. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, spannend und sehr gut zu lesen , man fliegt nur so durch die Kapitel.

Sehr gut fand ich das Hintergründe erklärt wurden ( z.b. hat man viel über Vampire und ihre Geschichte erfahren.
Jeder Charakter wurde ausführlich beschrieben so dass man sein Handeln und tun gut verstehen konnte und es waren bei manchen Charakteren sehr schön die Entwicklungssprünge vom Anfang des Buches bis zum Ende des Buches zu sehen.

Dies ist der erste Teil Der Zwischenreich Bücher.

Ein Mensch und ein Vampir kann das gut gehen fragt man sich am Anfang denn man merkt sofort das irgendetwas die beiden anzieht zwischenmenschlich, dies entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und zeigt eine starke Liebe auf die natürlich von Rückschlägen , Anfeindungen , Geheimnissen , Hindernissen geprägt ist und auch das Schicksal und der Tod spielen mit ein . Ob diese Liebe überleben kann was alles passiert?

Das hat die Autorin hier in diesem Buch sehr gut und ausführlich sowie spannend in diesem Buch erfasst.
Die Geschichte wächst mit dem Buch aus einer Knolle wird eine Pflanze sozusagen.

Mein Fazit:
Der Autorin ist hier ein sehr schöne Dystopie gelungen. Die einen in eine andere Welt entführt einen fesselt und auf eine grausame, leere aber auch romantische Reise mitnimmt. Jeder der Dystopien mag wird dieses Buch lieben. es ist ein sehr gelungener Auftakt .

Daher kann ich dem Buch nur 4/5 Punkten geben und freue mich auf den 2 Teil.