Rezension : Juliettes geheimes tagebuch- Erotik

                                                             Quelle: Facebook Gruppe Reziliebe

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.03.2018
  • Aktuelle Ausgabe : 15.03.2018
  • Verlag : moments
  • ISBN: 9783962320232
  • E-Buch Text 405 Seiten
  • Sprache: Deutsch  
  • Taschenbuch : 12,99
  • Ebook: 4,99

Klappentext:


Juliettes rosa Traum vom Eheglück ist ausgeträumt. Ihr Mann hat eine Affäre und die snobistische Schwiegermutter mischt sich in ihr Leben ein.  Das muss sich ändern! Im Internet lernt Juliette daher einen Blogger kennen, der sich "Nachtschwärmer" nennt. Fasziniert von seiner Offenheit über Sex jeder Spielart zu schreiben, tritt sie mit ihm in Kontakt. Die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht, nach der nichts mehr so ist, wie es war. Auf der Suche nach mehr Leben, mehr Sex und einer Zukunft, die nicht in einem goldenen Käfig endet, erlebt Juliette lustvolle und gefährliche Dinge. Doch eine Frage bleibt: Was ist mit Liebe?


Die Charaktere


Für Juliette ändert sich nach der Heirat alles, ihr jetziger Mann beachtet sie kaum noch. Und zu allem Überfluss hat sie auch noch einen Schwiegerdrachen dazu bekommen.

Bernie ist ein Typ denn ich sehr langweilig fand und der es nicht schafft gegen seine Mutter was zu sagen. Er steht ruhig daneben und lässt sie Wettern, auf der anderen Seite versucht er Juliette zu unterdrücken, sie soll alles machen, was die beiden von ihr wollen. Das ist ein Mensch denn ich am liebsten manchmal schütteln würde, ich verstehe gar nicht, was Juliette an ihn gefunden hat. Ich fand ihn langweilig und unter denn Pantoffeln seiner Mutter, er war mir total unsympathisch.

Juliette tat mir leid, aber sie beginnt immer mehr auszubrechen und sich der Frage zu stellen. Was wirklich Liebe ist?

Die Geschichte:


Die Geschichte ist etwas anders als andere Bücher, nämlich in Tagebuchform geschrieben, Juliette erzählt hier ihrem Tagebuch ihre Gefühle und ihre erotischen Erfahrungen. Diese Form war mir neu aber sehr erfrischend und gut zu lesen.

Juliette erlebt ihre eigene Welt auf der Suche nach Liebe, wechselnde Partner und erotische Szenen, erlebt der Leser hautnah mit. Die Erfahrungen und Geschichten wirken aber sehr real. Der Schreib still ist sehr gut und das Buch fesselt einem.

Es ist sehr intensiv, mit sehr viel Gefühl geschrieben und ich konnte mich nicht mehr von dem Buch trennen und es aus der Hand legen.

Es endet mit einem Happy End, was ich gut fand und das Juliette in ihrem Leben, das gefunden hat was ihr wichtig ist und sie glücklich macht.

Die Geschichte zeigt auf, wie eine Ehe nicht verlaufen sollte und was für Schicksale manchen Menschen Wiederfahren, aber es ist auch ein Selbstfindungstrip.

Negativ:


Negativ fand ich, das erst am Schluss das Thema Verhütung aufkommt, es wirkt im ganzen Buch so, als ob nicht verhütet wird. Am Ende wird zwar darauf hin gewissen das Verhütung wichtig ist, aber vielleicht hätte man ja die Verhütung in die erotischen Szenen einbauen können.

Außerdem hat die Erotik, sehr viel des Buches eingenommen, was ich nicht schlecht fand, aber die Geschichte drum rum wurde ein bisschen vernachlässigt. Sie wirkte eher nebensächlich, ich finde, aber die ist genauso wichtig wie die Erotik.

Mein Fazit:


Ein sehr gutes intensives Buch, das einem fesselt und einen auf eine besonders erotische Reise mitnimmt.

😸😸😸😸