Fragedienstag 2 Heute mit Saskia Stanner

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es eine kleine Änderung beim Fragedienstag , wer denn Beitrag letzte Woche verfolgt hat weiss das eigentlich Nikka Bechtel heute dran wäre,
die beiden Autorinnen haben getauscht so das Nikka Bechtel nächste  Woche dran kommt. 

So nun aber zu Saskia Stanner, ich freue mich sie im Fragedienstag begrüssen zu dürfen , ich liebe das Cover ihres Buches , aber seht selbst. 



März 1645: Den neuen Lord in einer Vision zu sehen, wäre für eine Hexe wie Kristy ganz normal. Wenn diese ihn jedoch vierhundert Jahre in der Zukunft zeigt, stellt sich die Frage nach ihrem Sinn.

Auf der Suche nach Antworten kommt Kristy dem Lord Jonathan of Devon immer näher. Schnell wird ihr bewusst, dass sie sich eigentlich von ihm fernhalten sollte, statt Gefühle für ihn zu entwickeln.

Dann aber wird ein Hexenjäger auf sie aufmerksam und Kristy muss sich entscheiden: Wird sie dem Jäger selbst gegenübertreten oder sich von Jonathan schützen lassen denn schließlich ist er das gefährlichste Wesen ihrer Zeit?

Infos zum Buch:
29.November2016
209 Seiten
Ebook:3,99 
Taschenbuch :12,90

Nun zu denn 4. Fragen :
 1. Wie würde ein Heiratsantrag Lord Jonathan of Devon aussehen?
 Er würde einen Ort auswählen, mit dem er und seine Freundin in einer besonderen Beziehung stehen. Also zum Beispiel der Ort des ersten Kusses oder des ersten Dates. Dort würde er dann ganz romantisch auf die Knie gehen und die Frage aller Fragen stellen.

Wow ein Romantiker mir wird ganz warm ums Herz ist ein Traumboy ;).


2: Mit welchem Projekt gehst du ins Jahr 2017? 
Verrate uns den ersten Satz! In 2017 bin ich mit „Entflammtes Erbe“ gestartet, das ich inzwischen schon beendet habe. Dabei handelt es sich um ein Urban Fantasy Projekt, in dem Phönixe die Hauptrolle spielen. Gerade sitze ich an „Ein neuer König für Camelot“, einer Adaption des Artus-Mythos. Der erste Satz von „Entflammtes Erbe“ ist: Am vergangenen Samstag ereignete sich in Quincy ein schrecklicher Unfall. Von „Ein neuer König für Camelot“ ist es: Vor langer Zeit legte sich eine Trauerwelle über Camelot.

Oh da können wir uns ja wieder auf ein intressantes Buch freuen.

3. Male ein Merkmal deines Lieblingsbuches auf ? Wir raten dann was es ist !


 Schon mal als Vorwarnung, ich kann nicht zeichnen. 

Ich kenne selber das Buch nicht, aber ich bin gespannt was meine Leser raten, so schlecht zeichnest du aber gar nicht .


4. Nimm uns mit in die Welt von Magica und verrate uns Textschnipsel und deinen Lieblingsmoment im Buch.
 Zu meinem Lieblingsmoment muss ich sagen, dass der am Ende von Magica 2 ist und ich deswegen nur vage beschreiben kann, wieso ich ihn liebe. Wenn ich ihn lese, bin ich regelmäßig kurz vorm Weinen, weil er mir immer wieder klar macht, dass es jetzt wirklich vorbei ist, aber die Szene einfach so gut passt und nochmal alles aufgreift, was die Reihe ausmacht. Besonders gefallen haben mir aber vor allem die Liebesszenen und die Rituale, in denen ich Kristys magische Kräfte ausloten konnte. 

Textschnipsel:
 1. Langsam drehte ich mich zu dem ältesten Sohn um und erstarrte. Dieser Mann war derjenige, den ich in meiner Vision gesehen hatte. Die gleichen blonden Haare, die gleiche Statur und, als Wichtigstes, die gleichen smaragdgrünen Augen. Wie konnte er hier sein beziehungsweise wie konnte er in der Zukunft immer noch gleich aussehen? Das war 400 Jahre später. Ich würde tot sein und er auch. 

 2. „Ich bin eine Magica“, gab ich sehr leise zu, doch Lord Jonathan verstand mich mit seinem guten Vampirgehör ohne Probleme. Interessiert und verwirrt zugleich wartete er ab, dass ich weitersprach. „Man nennt uns auch Hexen.“

 3. „Wenn ich nicht so selbstsüchtig wäre, würde ich dir befehlen, zu verschwinden und nie wieder zu uns zu kommen“, flüsterte Jonathan nachdenklich, während er seine Hand auf meiner Schulter dazu nutzte, meinen Kopf in seine Richtung zu drehen. „Aber ich will dich nicht gehen lassen.

Die Textschnipsel klingen sehr intressant meine Wulli wächst.
 
Vielen Dank an Saskia Stanner das sie sich meiner Fragen und Aufgaben gestellt hat, nächste Woche dann mit Nikka Bechtel. Wünsche euch ein schöne Woche und bin gespannt, ob ihr erratet was die Autorin gezeichnet hat.