Buchmesse Leipzig 2017 Tag1.

Hallo ihr lieben,

ich komme endlich dazu ,etwas über die Buchmesse zu schreiben.Aber erstmal von Anfang an .
Ich bin schon am 22.März angereist:


Es begann alles um 11 Uhr,ich sass am Bahnhof Nienburg und wartete auf meinem Zug. Endlich geht es nach Leipzig und nach einer kleinen Verstpätung vom Zug, ging es endlich los. Juhhhhuuu, bald bin ich in Leipzig und morgen  beginnt endlich die Buchmesse. Mal sehen ob ich im Zug Wlan habe und was für ein Wunder ich hatte es. Also schnell anfangen noch Interviews zu überarbeiten und noch ein bisschen zu lesen und zwar in dem Buch von Verena Luger " Die Irren mit dem Messer ". Nach 3 1/2 Std war ich endlich am Bahnhof Leipzig angekommen und hatte auch meine Interviews soweit fertig.Jetzt kann die Buchmesse kommen.

Ich bin dann zur meiner Unterbringung , ins "Five Elements Hostel "Leipzig, ein sehr schönes ansprechendes Hostel, das mir sehr gut gefiel. Ich war in einem Vierbettzimmer und alle sprachen Englisch ;). Ich die kaum Englisch sprechen kann , fühlte mich etwas fehl am Platze.

Am Abend war ich noch in Leipzig am rumbummeln und bin dann um 21 Uhr zu 
Kulturnächte von MDR . Es gab eine Lesung "Rotlicht“, „Zuckersand“ und „Die Dunkelheit zwischen den Sternen“. 
Es begann mit der Lesung und Vorstellung des Buches " Rotlicht" von Nora Bossong. Die Lesung war sehr intressant und die Autorin erzählt etwas, über die Hintergründe des Buches.Sie wagt sich als  junge Frau in jene Geheimzonen, in der Lust nackte Arbeit ist und unsere Sexualität und der Kapitalismus frontal aufeinanderprallen.Sie gibt brisante Einblicke in die Welt, die Frauen eher verborgen bleibt, wie zum Beispiel Sexkino, Swingerclub und vieles mehr. 

Danach war ich tot müde und bin ins Hostel zurück. 

23.3.2017

Nach einem leckeren Frühstück, machte ich mich auf dem Weg zu Messe. 
                                            Matthias Teut und  Frank Friedrichs

Um 10 Uhr bin ich einer Einladung von Matthias Teut, der Verfasser der „Erellgorh“-Reihe und von Frank Friedrichs, Autor der Mecklenburg-Krimi-Reihe „Vertikow" gefolgt ,die für Blogger eine Veranstaltung angeboten haben. Und was soll ich sagen , es war toll, 2 total symphatische Autoren . Es waren sehr symphatische Stunden und ich habe mich total verquatscht mit den "Dichtfest Leuten " ,aber so soll es sein. Es war total spannend, was sie alles erzählten und ich konnte die Welt von Erellgorh besser kennen lernen.
                                             ich und Poppy J. Anderson

12 Uhr
Ich bin ganz aufgeregt in Halle 3 gelaufen, wo ich mich mit Poppy J. Anderson treffen wollte , dar ich mit ihr ein Interviewtermin , mit ihr hatte. Aber den Stand gab es nicht, na toll, die Zeit  und sowas passiert immer mir, war ja klar ;). Also Plan der Buchmesse gezogen und  schnell los in die richtige Halle. Als ich endlich ankam war Poppy schon da und mir war es total peinlich , das ich so spät kam. Aber es war alles gut und das Interview war sehr schön . Poppy ist auch sehr symphatisch ;). Das Interview könnt ihr hier in Kürze lesen. 

                                                           Autorin Iris Fox

12.40
Also los wieder in eine neue Halle, aber ich habe es versprochen also halte ich mich dran. So endlich in Halle 5 angekommen und bei der Meet and Greet Bühne gelandet. Juhuu ich habe es geschafft und ich bin pünktlich Autorin Iris Fox liest erst um 12.40 also erstmal was essen und dann zuhören. Iris hat sich gefreut mich kennen zu lernen und die Freude war ganz meiner seits.
Ihr Buch " Love Happens-Zwei ist einer zufiel ", hörte sich sehr intressant an. Ja meine Wunschliste steigt wieder, um diesen Titel an. 

Danach habe ich mich erstmal in der Bloggerlounge entspannt, auch das muss mal sein. Und was soll ich sagen ich habe eine Bloggerin getroffen ,die ich schon aus Köln kenne und sie war auch noch im gleichen Hostel wie ich. Was für ein Zufall!!!

14 Uhr 
Hatte ich einen Termin mit Isa belle vom Papierverziere Verlag und ein sehr schönes Gespräch , sie ist eine sehr liebe Person und ich mag sie sehr. 

15 uhr 
Ab zum dtv Verlag ich habe einen Interview Termin mit Antje Szillat. Ich habe mich sehr gefreut auf sie da ich ihre Bücher sehr mag. Sie hatte auch denn Illustrator von Flätscher  Jan Brick mit. Das kam für mich ganz unerwartet. Aber es war sehr interesant und ich durfte zwar, etwas Inprovisieren , dar die Fragen ja nur ,auf die Autorin abgestimmt waren. Aber es war sehr lustig und informativ. Die beiden sind sehr symphatisch. Interview folgt noch ;).
Um 16.15 hatte ich noch bei Dtv einen Termin und habe ein bisschen über die Neuerscheinungen erfahren die in diesem Jahr bei "Dtv Junior "erscheinen. Ich darf noch nichts verraten . Da erzähle ich in Kürze mehr,aber ich kann euch sagen , es kommen tolle Bücher auf uns zu. 
Danach bin ich noch ein bisschen rumgelaufen und dann ins Hostel zurück. Nachdem ich mich ein bisschen frisch gemacht habe habe ich noch was gegessen und noch ein bisschen gelesen. 

Es war ein sehr schöner aber auch anstrengender 1. Buchmessetag.