Realitätsgewitter von Julia Zange

                                                            Quelle:Aufbau Verlag

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 157 Seiten
  • Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 1 (14. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3351036582
  • ISBN-13: 978-3351036584
  • Preis 17,99
  • Ebook:12,99 

Darum geht es :

Der Roman spiegelt denn Umbruch zum Erwachsenen leben der meisten Jugendlichen wieder. Die Hautproganistin ist 20 und weiss nicht was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Was soll sie machen, für was brennt sie. Ihre Eltern helfen ihr finanzell weiter. Sie hat aber ein sehr schlechtes Verhältnis zu ihnen. Sie versucht durch Partys aus ihrer Einsamkeit zu fliehen , in der sie immer mehr leidet.
Marla ist sehr verwöhnt, verlasst sich auf ihre Eltern . Doch die wollen nicht mehr für ihre Tochter aufkommen. Sie muss nun selber zusehen wie ihr Leben weitergeht.

Das Cover hat mich angespochen, es spiegelt die gefühlslage von Marla wieder. Die Farbe Schwarz bedeutet für mich bedrückt sein. Die Farbe schwarz wirkt bedrohlich aber auch faszinierend.

Meine Meinung:

Marla wirkt zickig und verwöhnt, ich hatte sehr Probleme Bezug zu ihr zu bekommen. Dennoch ist sie sehr real beschrieben und zeigt eben denn Typ von Menschen auf denn es oft genug in deutschland gibt. Die Thematik der neuen Generation hat die Autorin sehr gut wiedergespiegelt und der Leser konnte einen Einblick in diese Welt bekommen.

In der Mitte des Buches geschieht aber ein Umbruch , Marla muss nun für sich selber Sorgen und versucht aus dieser Krise raus zukommen, zu wachsen. Was ihr auch gelingt, sie stellt sich endlich ihren Problemen und Ängsten , die sie hat und arbeitet damit. Ab der Mitte des Buches wird sie mir immer sympathischer sie versucht nun alles um ihr Leben in denn Griff zu bekommen und dazu gehört Mut und durchhalte vermögen.

Julia Zange schreibt Marlas Geschichte , aus einer Art Distanz, die aber auch die Hauptproganistin im ganzen Buch zeigt. Aber sie schreibt nicht oberflächlich, sie schreibt genau so wie man sich Marla vorstellt, es ist ja auch ihre Geschichte. Ich war überrascht über das Buch und hatte was anderes erwartet, dennoch habe ich es gerne gelesen. Der Leser merkte die Ängste die Protagonistin , sie hat im Laufe des Buches eine sehr starke Entwicklung durchgemacht.

Mein Fazit:

Das Buch zeigt ein Thema auf was in Deutschland aktuell ist , die Planlosigkeit nach der Schule oder Ausbildung. Sowie das Erwachsen werden, was die Jugendliche für Ängste und Sorgen haben und wie sie damit umgehen.

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, vielen Dank an denn Aufbau Verlag.