Rezension und Buchtipp "Alpensternküsse" von Sandra Pulletz



                                                         Quelle
  • Taschenbuch: 264 Seiten
  • Verlag: Independently published (29. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1521548218
  • ISBN-13: 978-1521548219
  • Ebook 2.99
  • Taschenbuch 8.99
                                                  
Darum Gehts:

Paula, eine junge Frau, die immer sehr auf ihren Style achtet muss ihrer Tante helfen. Nur das dies nicht so einfach ist, ihre Tante lebt auf dem Berg und hat eine kleine Hütte dort, wo sie die Wanderer bewirtet. Paula soll ihr dabei helfen. Eigentlich ist sie Journalistin und Vegetarierin Ob sie es schafft ? Zu allem Überfluss begegnen ihr noch 2 Männer. Einmal ein ortsansässiger Serienstar, denn sie Interviewen soll und Jockl ein Bergführer der das Herz am rechten Fleck hat. Wer ist der richtige für sie? Macht Ruhm und hübsch sein wirklich einen tollen Menschen aus einem? Was braucht der Mensch zum glücklich sein. All diese Fragen muss sich Paula stellen.

Das Cover: 
Eine, tolle Berg-Seen -Kulisse, die einem zum Abschalten und Träumen einlädt, die Farben wirken alle sehr harmonisch aufeinander.



1. Satz:

Paula warf schwungvoll die Autotür des Taxis auf ihren nagelneuen Sandalen die Auffahrt zu ihrem Elternhaus  entlang.

Meine Meinung:


Es ist ein sehr schöner Bergroman, Liebesroman und Paula findet raus was sie wirklich brauch im Leben.

Ein Stadtmädchen, modebewusst und Vegetarierin, trifft auf Berg, Idylle, Hausmannskost und Menschen mit Herz.

Jakob ein junger Mann, denn man einfach lieben muss, er hat sich sofort in mein Herz geschlichen und ich habe so gehofft das Paula merkt das er sie mag.

Tobias ein Serienstar der meint er kann für Geld und teuren Restaurants alles haben. Wirkt sehr hochnäsig und ich habe nie verstanden was Paula an dem fand. Ich hätte sie am liebsten geschüttelt.

Die Tante ist eine ganz Liebe mit ihrem Dialekt und ihrer Art. Eine Frau die man einfach mag, die aber einsam ist oben auf denn Berg. Ob sie sich auch noch mal verliebt?

Paula und ihre Tante haben zwar Anfangschwierigkeiten wachsen aber im Laufe der Geschichte immer mehr zusammen und bei beiden kann man am Schluss des Buches eine Entwicklung sehen.

Ein sehr schöner Alpenroman, mit Liebe, Herz und viel für die Seele, aber auch mit Herausforderungen die, die Protagonisten zu meistern haben. Die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben, genauso wie die Umgebung, der Leser wird herzlichst Empfang und eingeladen als Mäuschen mit dabei zu sein. Am Ende waren noch Rezepte drin, natürlich typisch österreichisch, und wirklich schön beschrieben. Wenn man die Rezepte nach kocht ist es wie ein nach Hause kommen und wieder sehen von alten Bekannten. Ich Hoffe auf einen zweiten Teil. Es ist ein Buch was man am Ende des Lesens mit einem warmen Gefühl im Herzen schließt.

😻😻😻😻 😻